Wien und die Kunst

Ausstellung | Wien und die Kunst
Gemeinsam mit dem Verein Kunstschaffen

Künstler*innen
Tara Arif, Elisabeth Arocker, Natascha Auenhammer, Christa Biedermann, Daniel Gepp, AnaMaria Heigl, Gerlinde Kosina, Birgit Lock, Walter Mikes, Petra Paul, Barbara Salaun, Birgit Schweiger, Christa Trkal, Corina Veith, Angelika Welzl, Jutta Wittmann

Programm
Eröffnung | Dienstag,  28. August 2017 | Performance von Christa Biedermann
Finissage | Dienstag, 26. September 2017 | Lesung von Lena Raubaum
Festsaal der Bezirksvorstehung Margareten, 1050 Wien

Ausschreibungstext
Wien hat seinen Ruf als Stadt, in der Kunst und Kultur hohes Ansehen genießen, immer wieder bestätigt. Großteils handelt es sich hierbei um vergangene Glanzlichter. Wie sieht aber die aktuelle Lage aus?  Für diese Ausstellung sollen Arbeiten gesucht werden, die sich mit der Stadt – kritisch oder liebevoll – auseinandersetzen: Wann wird die Stadt zum künstlerischen Motiv? Wie empfindet ein „Zugraster“ oder ein „Eingeborener“ die Stadt? Wo gibt es besondere Ecken und Kanten, Sehenswertes und Kritik-Förderndes? Wie sehen die in Wien arbeitende und/oder lebende KünstlerInnen die Stadt? Die Ausstellung soll ein künstlerisches Stimmungsbild der Stadt zeigen und den status quo der aktuellen künstlerischen Auseinandersetzung aufzeigen. (© Gabriele Baumgartner)

 

Einladung Wien und die Kunst